UBM verkauft „Office Provider“

Erfolgreiches Refurbishment

Der führende Hotelentwickler Europas UBM Development stellt mit dem Refurbishment des „Office Provider" auch seine Expertise im Bürosektor nachhaltig unter Beweis. Innerhalb von zwei Jahren wurde die Immobilie in Wien Favoriten, nach dem Kauf 2017, in eine Bürowelt verwandelt. Der Wert des Objekts, in dem sich auf einem Stockwerk auch das Headquarter der UBM befindet, konnte dabei innerhalb kürzester Zeit bedeutend gesteigert werden. Das Gebäude verfügt über eine vermietbare Fläche von insgesamt 18.500 Quadratmetern auf sieben Stockwerken, wobei mehr als 90 Prozent Büroflächen sind, der Rest entfällt auf Retail/Gastronomie.

Ende Dezember 2018 veräußerte das Unternehmen den voll vermieteten Bürokomplex an einen Fond der koreanischen Inmark Asset Management für 68,8 Millionen Euro. „Übersee-Investoren sind ganz heiß auf europäische Immobilien. UBM gilt in Seoul aufgrund des Wertsteigerungspotenzials unserer Assets als sexy“, so Thomas G. Winkler, CEO der UBM Development. So hat nach dem Verkauf des Zalando Headquarters in Berlin für 196 Millionen Euro erneut ein koreanischer Investor ein UBM-Projekt akquiriert.