CA Immo: 1. Quartal 2018

Wachstumskurs fortgesetzt

CA Immo verbuchte in den ersten drei Monaten 2018 einen deutlichen Zuwachs der Mieterlöse um 5,5 Prozent auf 46,2 Millionen Euro – hier wirkte sich vor allem der im 3. Quartal 2017 abgeschlossene Ankauf des voll vermieteten Bürogebäudes Warsaw Spire Building B positiv aus. Das Nettomietergebnis belief sich nach dem ersten Quartal auf 42,7 Millionen Euro (2017: 38,2 Millionen Euro), ein Zuwachs von 11,7 Prozent im Jahresvergleich. Ebenso stark gesteigert wurde das Verkaufsergebnis (inkl. Ergebnis aus Immobilienhandel und Bauleistungen) in Höhe von 8,1 Millionen Euro (2017: –0,8 Millionen Euro) Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA)stieg als Folge dieser positiven operativen Entwicklungen signifikant um 40,6 Prozent auf 40,8 Millionen Euro (2017: 29,0 Millionen Euro).

Andreas Quint, CEO von CA Immo:„Unser operatives Geschäft läuft weiterhin sehr erfolgreich, wir konnten auch im ersten Quartal 2018 sämtliche Kennzahlen und somit den Unternehmenswert steigern. Mit dem KPMG-Gebäude in Berlin haben wir das erste von drei Projekten im Jahr 2018 bereits pünktlich fertig gestellt und voll vermietet in unseren Bestand übernommen. Gleichzeitig konnten wir durch den Ankauf eines noch in Bau befindlichen Bürogebäudes in Bukarest frühzeitig eine wesentliche strategische Zielsetzung des Jahres 2018 erfolgreich umsetzen. Unser internationales Bestandsportfolio, das aktuell mit über 94 Prozent Auslastung nahe an der Vollvermietung ist, wird dadurch um moderne, cash-flow-starke Büroimmobilien in Top-Lagen ergänzt.“

Quelle: © CA Immo