Test

DATUM:

Quelle öffnen

Eintrag vom Dienstag den 19 Dezember 2017

Union Investment: Weiterentwicklung des Alexa Shopping Centers

Quelle: © Union Investment
Union Investment: Weiterentwicklung des Alexa Shopping Centers

Am Berliner Alexanderplatz steht mit 60.000 Quadratmetern und 16 Millionen Besuchern jährlich die erfolgreichste und bekannteste Shopping Mall Deutschlands: das Shopping Center Alexa. Zum zehnjährigen Jubiläum will die Eigentümerin Union Investment auf drei Ebenen der vier Etagen junge und höherwertige Mode sowie Sportkonzepte bündeln und durch neue Clusterkonzepte Themenwelten schaffen.

Im Erdgeschoß wird die Junge Mode mit Marken wie H&M, Vero Moda, Tally Weijl, Hunkemöller und Vans angesiedelt. Zudem wird dort durch den weltweit ersten Millennial Store von Holymesh (es werden ausschließlich Kollektionen von Influencern vertrieben) ein neuer Anziehungspunkt entstehen. Im ersten Obergeschoß wird höherwertigere Mode, wie etwas von Marc O’Polo, Tommy Hilfiger oder Levi’s Platz finden. Das Sportcluster wird im zweiten Obergeschoß angesiedelt und auf rund 1.300 Quadratmeter vergrößert. Wichtige Mieter sind hier Blue Tomato, Runners Point, Billabong oder Quicksilver.

Ebenso wird der Food Court um rund 950 Quadratmeter und 250 Sitzplätze erweitert. Für die Weiterentwicklung investiert Union Investment bis Herbst 2018 rund 16 Millionen Euro.

„Durch die stärkere thematische Bündelung von Konzepten in Form von Clustern greifen wir aktuelle Entwicklungen im Shopping Center Markt auf. Mit der  Erweiterung des Food Courts wird das Alexa zudem vorausschauend auf die Entwicklungen der näheren Zukunft am Standort vorbereitet“, sagt Ralf Schaffuss, Leiter Asset Management Retail Deutschland der Union Investment Real Estate GmbH.